Neben dem historischen Stadtzentrum von Cartagena war der Costeño Beach und das damit verbundene Costeño Beach Hostel der für mich schönste Ort, den wir während unserer Kolumbien-Reise sehen und so richtig spüren durften.

5 Km vom Tayrona Nationalpark (Parque Nacional Natural Tayrona) entfernt, liegt das kleine Paradies abgeschieden von jeglicher Zivilisation. Zwischen tausenden Palmen, coolen Leuten und dem Meer vergeht hier die Zeit sehr langsam. Ich habe mich in mein Kleinkind-Ich zurückversetzt gefühlt, als sich 10 Minuten wie eine Ewigkeit anfühlten. Also wenn du mal wieder so richtig spüren möchtest, wie die Zeit vergeht, vergessen möchtest, wie sich Stress und Eile anfühlen, dann ist der Costeño Beach genau dein Ort!

Das findest du im Beitrag über das Costeño Beach Hostel an Kolumbiens Karibikküste:

• Anreise zum Costeño Beach

• Das Costeño Beach Hostel

• Verpflegung des Costeño Beach Hostels

• Preise des Costeño Beach Hostels

kolumbien-rundreise-reise-suedamerika-karibik-karibikkueste-reisen-weltreise-costeño-beach-hostel-unterkunft-meer-costeñobeach-paradies-kolumbienreise-reiseblog-reiseblogger-colorandco
Costeño Beach – ein kleines Paradies an Kolumbiens Karibikküste

Anreise zum Costeño Beach

Die erste Etappe der Anreise zum Costeño Beach führte uns von Cartagena mit dem Bus (Berlinas del Fonce) nach Santa Marta. Nachdem wir in Santa Marta eine Nacht im Masaya Hostel verbracht haben, fuhren wir am nächsten Tag weiter mit einem Bus Richtung Costeño Beach.

Die Haltestelle, an der die Busse ab Santa Marta Richtung Costeño Beach abfahren, liegt am „El mercado de Santa Marta“ bzw. „Public Market Santa Marta“ in der Straße „Calle 11“.
Beim Einsteigen in den Bus sagst du dem Fahrer, dass du zum Costeño Beach möchtest. Der Bus wird am Tayrona Nationalpark anhalten, hier bleibst du einfach sitzen und genießt noch 6-7 weitere Minuten die wirklich rasante Fahrt (der Bus fährt gefühlt 120 km/h bei laut Schildern erlaubten 40 km/h), bis der Busfahrer am Eingang zum Costeño Beach anhält und dich rauslässt.
Leider weiß ich nicht mehr genau wie viel wir für das Busticket bezahlt haben, es kann aber nicht die Welt gekostet haben.

Am Eingang zum Costeño Beach angekommen hast du nun die Möglichkeit ca. 20 Minuten zu Fuß zum Hostelgelände zu laufen oder dich von einem Mototaxi für etwa 80 Cent über die Huckelpiste fahren zu lassen.
Wir haben es uns erspart den langen Weg mit den schweren Rucksäcken zurückzulegen und haben uns ein Mototaxi gegönnt. Sehr gute Entscheidung bei der Hitze.

Das Costeño Beach Hostel organisiert dir auf Anfrage auch ein Taxi, dass dich von deiner Unterkunft in Santa Marta oder dem Santa Marta Flughafen direkt zum Hostel bringt. Das kostet dich dann um die 30€, also eher nichts für Sparfüchse und bestimmt weniger abenteuerlich als die rasante Fahrt mit dem Bus. 😉

kolumbien-rundreise-reise-suedamerika-karibik-karibikkueste-reisen-weltreise-costeño-beach-hostel-unterkunft-meer-costeñobeach-paradies-kolumbienreise-reiseblog-reiseblogger-colorandco

 

Das Costeño Beach Hostel – ein kleines Paradies an Kolumbiens Karibikküste

Versteckt zwischen unzähligen Palmen befindet sich das Gelände des Costeño Beach Hostels, welches über verschiedene Arten von Unterkünften verfügt, die alle 2016 neu gebaut wurden. Nur einige Meter vom Meer entfernt, mitten im kolumbianischen Dschungel, stehen Hängematten, Bungalows und andere Häuschen, in denen man übernachten kann, für dich bereit. Errichtet wurde die Unterkünfte des Costeño Beach Hostels aus dem Holz der Umgebung und den Händen von lokalen Handwerkern.

Die erste Nacht haben wir in dem Dorm verbracht. In der zweiten Etage eines Hauses ohne Wände (also eher ein Hausskelett) gab es 16 Doppelstockbetten. Ausgestattet mit einem Mückennetz, so wie einem Kissen und einem dünnen Laken schliefen wir also mit 28 andern Menschen unter einem Dach und ließen uns vom Meeresrauschen in den Schlaf wiegen. Mega!

kolumbien-rundreise-reise-suedamerika-karibik-karibikkueste-reisen-weltreise-costeño-beach-hostel-unterkunft-meer-costeñobeach-paradies-kolumbienreise-reiseblog-reiseblogger-colorandcontinents-empfehlung-erfahrung-erfahrungsbericht-reisebericht
Doppelstockbett im Dorm vom Costeño Beach Hostel

Die Duschen und Toiletten waren direkt im Gebäude neben an und während man duschte, konnte man gleichzeitig in die Palmen gucken und die verschiedensten Vögel beobachten. Einfach paradiesisch!

kolumbien-rundreise-reise-suedamerika-karibik-karibikkueste-reisen-weltreise-costeño-beach-hostel-unterkunft-meer-costeñobeach-paradies-kolumbienreise-reiseblog-reiseblogger-colorandco
Duschen mit Aussicht in den kolumbianischen Dschungel

Da es uns am Costeño Beach so gut gefallen hat, haben wir unseren Aufenthalt noch um eine Nacht verlängert und die zweite Nacht in einem der Bungalows verbracht, da die Betten im Dorm alle schon ausgebucht waren.

kolumbien-rundreise-reise-suedamerika-karibik-karibikkueste-reisen-weltreise-costeño-beach-hostel-unterkunft-meer-costeñobeach-paradies-kolumbienreise-reiseblog-reiseblogger-colorandcontinents-empfehlung-erfahrung-erfahrungsbericht-reisebericht
Bungalow vom Costeño Beach Hostel
kolumbien-rundreise-reise-suedamerika-karibik-karibikkueste-reisen-weltreise-costeño-beach-hostel-unterkunft-meer-costeñobeach-paradies-kolumbienreise-reiseblog-reiseblogger-colorandco
Blick ins Bungalow vom Costeño Beach Hostel

Direkt vor unserem Bungalow auf dem Sandweg hat es sich übrigens ein kleiner Krebs gemütlich gemacht, der alle paar Minuten mal heraus kam, aber direkt wieder verschwand, sobald sich jemand bewegt hat.
Generell hatten wir am Costeño Beach die meisten Begegnungen mit Tieren. 2 Krebse, eine Schlange, jede Menge undefinierbare Insekten und unzählige Sandflöhe, die unsere scheinbar sehr schmackhaften Beine richtig schön zerbissen haben. Das hat gejuckt wie Sau. Schlimmer als jeder Mückenstich.

Da die Nacht im Bungalow auf Grund der morgendliche Hitze sehr kurz war, siedelten wir einfach in die Hängematten am Strand um und schliefen hier nochmal ne Runde.

In den Hängematten verbringt man sowieso die meiste Zeit, wenn man nicht gerade am Surfunterricht teil nimmt, isst, oder einer der andern angebotenen Aktivitäten nach geht.

kolumbien-rundreise-reise-suedamerika-karibik-karibikkueste-reisen-weltreise-costeño-beach-hostel-unterkunft-meer-costeñobeach-paradies-kolumbienreise-reiseblog-reiseblogger-colorandco
Hängematten zum Entspannen direkt am Meer
kolumbien-rundreise-reise-suedamerika-karibik-karibikkueste-reisen-weltreise-costeño-beach-hostel-unterkunft-meer-costeñobeach-paradies-kolumbienreise-reiseblog-reiseblogger-colorandco
Aktivitäten am Costeño Beach

Verpflegung des Costeño Beach Hostels

Da es vor Ort oder in näherer Umgebung keine Möglichkeit gibt Essen zu besorgen und (wenn ich mich recht erinnere) es nicht erlaubt ist sein eigenes Essen dort zu verzehren), bist du auf das Essen vor Ort angewiesen, das manchmal sehr gut, manchmal gut, aber manchmal auch weniger gut war. Das ist aber Geschmacksache würde ich sagen.

Es gibt zu den drei Mahlzeiten Frühstück, Mittag und Abendbrot eine kleine Auswahl aus der du wählen kannst und zwischendurch sind kleine Snacks erhältlich. Mittags kannst du zwischen vegetarisch und nicht vegetarisch wählen. Zum Frühstück gibt es beispielsweise super leckere Banana Pancakes!

kolumbien-rundreise-reise-suedamerika-karibik-karibikkueste-reisen-weltreise-costeño-beach-hostel-unterkunft-meer-costeñobeach-paradies-kolumbienreise-reiseblog-reiseblogger-colorandco

Preise des Costeño Beach Hostel

Zunächst ist es für dich erstmal wichtig zu wissen, dass es vor Ort keinen Geldautomaten gibt. Also bringe genügend Bargeld mit, um auch bezahlen zu können, wenn die Kreditkarte nicht funktionieren sollte.

Wir bezahlten: 

Bett im Dorm: ca. 13€ / Nacht p.P.

Bungalow: ca. 28€ / Nacht p.P.

 

kolumbien-rundreise-reise-suedamerika-karibik-karibikkueste-reisen-weltreise-costeño-beach-hostel-unterkunft-meer-costeñobeach-paradies-kolumbienreise-reiseblog-reiseblogger-colorandco

kolumbien-rundreise-reise-suedamerika-karibik-karibikkueste-reisen-weltreise-costeño-beach-hostel-unterkunft-meer-costeñobeach-paradies-kolumbienreise-reiseblog-reiseblogger-colorandco
Der Costeño Beach – ein kleines Paradies an Kolumbiens Karibikküste

Also solltest du während deiner Kolumbien Reise an der Karibikküste vorbei kommen, mach auf jeden Fall einen Abstecher zum Costeño Beach und dem Hostel. Von hieraus lassen sich übrigens auch Touren in den Nationalpark organisieren.

Wer weiß, vielleicht liegst du schon bald in einer der Hängematten am Costeño Beach und genießt es einfach mal nichts zu tun!

Genieß es für mich mit!

Sara

Du hast Fragen zum Costeño Beach, dem Hostel oder unserer Kolumbien-Reise? Dann schreib mir gerne. Entweder hinterlässt du ein Kommentar und schickst mir eine E-Mail an colorandcontinents@gmail.com . Ich freue mich auf deine Nachricht!

Teile deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s