Auf keiner Reise darf sie fehlen – meine Kamera. Um all die schönen Momente und atemberaubenden Ort festzuhalten, ist meine Kamera mit das wichtigste Utensil auf meinen Reisen kreuz und quer über den Globus. Damit ich die Kamera nicht die ganze Zeit in der Hand halten muss, während ich durch die Weltgeschichte schlender, habe ich mir einen schicken Kameragurt aus Leder gebastelt. Wie das geht, zeige ich dir heute Schritt für Schritt mit dieser DIY-Anleitung.

Nicht mehr lange und der Kameragurt darf seine erste Reise mit mir gemeinsam antreten. In zwei Wochen heißt es nämlich: CIAO SARDEGNA. Eine Woche Tauchen und am Strand entspannen wartet auf mich und ich kann es kaum erwarten endlich in den Flieger nach Sardinien zu steigen. Endlich wieder raus in die Welt!

DIY-Anleitung: Kameragurt selber machen aus Leder und mit Lötkolben verzieren

kamera-gurt-kameragurt-aus-Leder-selbermachen-selber-machen-diy-do-it-yourself-lederriemen-fotografieren-anleitung-schritt-fuer-schritt-reisediy-reise-reisefotos-reisen-weltenbummler-blo

Du brauchst

• Lederriemen Länge: 1,20m (ich bin im Lederladen Berlin fündig geworden, hier gibt es allerlei Lederreste und eben auch Lederriemen für einen kleinen Preis)

• Hohlnieten (oder Schnur, aber mehr dazu in Schritt 4)

• Karabinerhaken (wie zum Beispiel diesen hier, ich habe meine einfach von einer alten Tasche entfernt)

• einen Bleistift

einen Lötkolben(*)

• ggf. eine spitze Schere oder eine Lochzange


Schritt für Schritt Anleitung: DIY-Kameragurt selber machen aus Leder

kamera-gurt-kameragurt-aus-Leder-selbermachen-selber-machen-diy-do-it-yourself-lederriemen-fotografieren-anleitung-schritt-fuer-schritt-reisediy-reise-reisefotos-reisen-weltenbummler-blo

Schritt 1

Zeichne dir mit Bleistift ein beliebiges Muster auf deinen Lederriemen. Inspiration gibt es dafür jede Menge auf Pinterest. Ich habe florale Motive auf meinen Lederriemen vorgezeichnet. Blätter, Blumen und Äste im Doodle-Stil zieren nun meinen Kameragurt aus Leder. Muster im Boho-Stil könnte ich mir auch sehr gut auf dem Kameragurt vorstellen.

kamera-gurt-kameragurt-aus-Leder-selbermachen-selber-machen-diy-do-it-yourself-lederriemen-fotografieren-anleitung-schritt-fuer-schritt-reisediy-reise-reisefotos-reisen-weltenbummler-blo

Schritt 2

Nun kommt schon der Lötkolben ins Spiel. Brenne mit dem Lötkolben die vorgezeichneten Motive in den Lederriemen ein. Wenn der Lötkolben heiß genug ist, brauchst du dabei gar nicht stark aufdrücken.

Nicht erschrecken: Das Brennen mit dem Lötkolben auf Leder riecht etwas stärker als beim Brennen auf Holz.

kamera-gurt-kameragurt-aus-Leder-selbermachen-selber-machen-diy-do-it-yourself-lederriemen-fotografieren-anleitung-schritt-fuer-schritt-reisediy-reise-reisefotos-reisen-weltenbummler-blo

Schritt 3

Wenn dein Lederriemen noch keine Löcher hat (ich hatte das Glück, dass die Löcher im Lederriemen an der perfekten Stelle waren), solltest du jetzt die Lochzange in deine Hand nehmen und damit Löcher in den Lederriemen machen. Jeweils zwei Löcher im Abstand von etwa 7cm müssen an die beiden Enden des Lederriemens.

Wenn die Löcher an der richtigen Stelle sind, fädelst du nun die Enden der Lederriemen durch jeweils einen Karabinerhaken.

kamera-gurt-kameragurt-aus-Leder-selbermachen-selber-machen-diy-do-it-yourself-lederriemen-fotografieren-anleitung-schritt-fuer-schritt-reisediy-reise-reisefotos-reisen-weltenbummler-blo

Schritt 4

Die Enden des Lederriemens werden nun nach innen eingeklappt und durch die Löcher steckst du die Hohlnieten ineinander und schlägst einmal kräftig mit dem Hammer drauf. Jetzt sollten die Hohlnieten die beiden Lederriemen-Schlaufen fest zusammenhalten.

kamera-gurt-kameragurt-aus-Leder-selbermachen-selber-machen-diy-do-it-yourself-lederriemen-fotografieren-anleitung-schritt-fuer-schritt-reisediy-reise-reisefotos-reisen-weltenbummler-blo

Da ich bei den Hohlnieten, die ich verwendet habe, nicht das Gefühl hatte, dass sie dem Gewicht meiner Kamera standhalten, habe ich sie mittlerweile durch etwas Schnur ersetzt, in die ich kleine Holzperlen zur Dekoration eingearbeitet habe. Nun scheint mir der Kameragurt doch ein wenig belastbarer und stabiler als die Version mit den Hohlnieten.


Et voilà: DIY-Kameragurt aus Leder

kamera-gurt-kameragurt-aus-Leder-selbermachen-selber-machen-diy-do-it-yourself-lederriemen-fotografieren-anleitung-schritt-fuer-schritt-reisediy-reise-reisefotos-reisen-weltenbummler-blo

kamera-gurt-kameragurt-aus-Leder-selbermachen-selber-machen-diy-do-it-yourself-lederriemen-fotografieren-anleitung-schritt-fuer-schritt-reisediy-reise-reisefotos-reisen-weltenbummler-blo

So kannst du ganz einfach deinen Kameragurt selber machen und dein Kameraequipment aufpeppen. Der DIY-Kameragurt ist nicht nur einfach nachzumachen sondern sieht auch richtig schick aus.

Ich bin schon ganz gespannt, wie sich der Kameragurt auf meiner nächsten Reise macht und ob meine Kamera heil wieder nach Hause kommt. Aber eigentlich bin ich dabei ganz zuversichtlich und glaube an meinen DIY-Kameragurt.
Selbstverständlich folge nach meinem Sardinien-Aufenthalt dann auch ganz bald meine Reisetipps für Sardinien. Ich kann es kaum erwarten!

Und jetzt bist du dran. Ran an Lederriemen, Lötkolben und Karabinerhaken und DO IT YOURSELF!
Viel Spaß beim Selbermachen!

Alles Liebe!

sara-color-and-continents-reise-blog-diy-reisen-weltenbummler-do-it-yourself-tipps-anleitungen-deko-berichte-upcycling-geschenke

Du hast noch mehr Bock auf DIYs mit dem Lötkolben? Wie wäre es mit schicken DIY-Magneten aus Holz?

Zeige mir dein nachgemachtes DIY gerne auf Instagram mit dem Hashtag #colorandcontinentsDIY , verlinke mich, schicke mir ein Bild per Mail an colorandcontinents@gmail.com oder auch per Brieftaube. Egal auf welchem Weg, ich freu mich drauf!

2 Kommentare zu „DIY: Kameragurt selber machen | Fotoequipment aus Leder mit Lötkolben verzieren

  1. Hallo Sara,

    das ist ja richtig hübsch. Ich denke, das ist auch eine Überlegung wert für meinen Kameragurt. Sieht echt hübsch aus! Ich wohne auch in Berlin und der Lederladen steht schon auf meiner Liste, schade, dass die am Wochenende nicht offen haben. Ich schaffe es aber bestimmt, Nachmittags mal hin zu fahren. Schöner Beitrag.

    Liebe Grüße
    Bea

    1. Hey Bea,
      freut mich, dass dir die Idee gefällt. 🙂 Dem Lederladen solltest du unbedingt mal einen Besuch abstatten, ab und zu sind dort wirklich richtige Schätze zwischen all den Lederresten zu finden. Die Öffnungszeiten sind tatsächlich etwas unfreundlich 😀 aber wie gesagt auf jeden Fall einen Besuch wert, vor allem wenn man auf der Suche nach Lederriemen für so einen Kameragurt ist 🙂
      Ich wünsch dir viel Spaß dabei, wenn du dir auch so ein Kameragurt machen solltest. Ich würde mich freuen, wenn du mir vom Resultat ein Foto zukommen lässt 🙂

      Liebe Grüße,
      Sara

Teile deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s