mypostcard-app-online-postkarten-versenden-color-and-continetns-colorandcontinents-colorcontinents-color&continents-reise-gadget-app-reisen-reiseblog-reiseapp-applikation-unterwegs
Reisetipps

Eigene Fotos als Postkarte versenden mit MyPostcard + deine erste Postkarte gratis

Werbung für MyPostcard: Postkarte mit eigenen Fotos verschicken

Genauso gerne wie ich Postkarten bekomme, schreibe ich selber welche. Einfach der Gedanke, dass meine Freunden zuhause in ihren Briefkasten gucken und zwischen all den Rechnungen, der Werbung und dem Kram eine Postkarte von mir finden und sich riesig darüber freuen, lässt mich irre gern Karten von den verschiedensten Destinationen schreiben.

Ich sehe Postkarten immer als Zeichen für: „Hey, ich denke sogar am anderen Ende der Welt an dich!“

Gehörst du auch zu den Leuten, die von ihren Reisen liebend gern Postkarten schicken oder ertappst du dich gerade bei dem Gedanken, dass du eher dein Handy schnappst und mal schnell ’ne WhatsApp verschickst? Und vielleicht noch ein paar Bilder hinterher?

Tja, das mit den Bildern ist so eine Sache die wir Postkartenschreiber leider oft bedauern. Sind wir auf einer Reise begegnen uns immer wieder dieselben, öden Postkartenmotive. Ob am Kiosk, in der Tanke oder auf dem Markt.

Das hat jetzt ein Ende und die Postkartenmotive werden nun so richtig persönlich. Darf ich vorstellen? Die MyPostcardApp. Sie ist der Retter für dich, wenn du eine grauenvolle Handschrift hast, es aber trotzdem liebst Postkarten zu verschicken und gleichzeitig deinen Freunden und deiner Familie zeigen möchtest, wie du das Land gesehen hast. Un wie geht das am besten? Natürlich mit deinen eigenen Fotos, die du so fleißig am Strand, im Tempel oder mitten im Regenwald geknipst hast.

mypostcard-app-online-postkarten-versenden-color-and-continetns-colorandcontinents-colorcontinents-color&continents-reise-gadget-app-reisen-reiseblog-reiseapp-applikation-unterwegs-inter

Es ist schon ein paar Jahre her, als ich auf einem Berliner U-Bahnhof stand und das Plakat von MyPostcard musterte, während ich auf die Bahn wartete. Ich fragte mich, ob das wirklich so cool ist, wenn man seine Postkarten nicht mehr selbst mit der Hand schreibt, sondern einfach einen Text auf dem Handy tippt und wie eine Nachricht versendet, nur dass diese Nachricht sich dann in eine Postkarte „verwandelt“, ohne dass du es mitbekommst. Nun habe ich es ausprobiert und herausgefunden, ob das Versenden von den eigenen Fotos über die MyPostcardApp eine zufriedenstellende Alternative für mich und auch andere Postkartenliebhaber sein könnte.

mypostcard-icon-MH

MyPostcard

MyPostcard ist ein in Berlin gegründetes Unternehmen, die es sich zur Aufgabe gemacht habe eine bequeme Art und Weise zu entwickeln mit denen sich Postkarten verschicken lassen. Mit deren App, die MyPostcardApp, kannst du von überall auf der Welt deine eigenen und ganz persönlichen Fotos als Postkarte verschicken.

Über die MyPostcardApp lassen sich übrigens nicht nur Postkarten, sondern auch Grußkarten, XXL Karten (A4) und Fotoabzüge in einer Geschenkbox versenden.

Und so funktioniert die MyPostcardApp:

Schritt 1: Style wählen

mypostcard-app-online-postkarten-versenden-color-and-continetns-colorandcontinents-colorcontinents-color&continents-reise-gadget-app-reisen-reiseblog-reiseapp-applikation-unterwegs-inter

Nachdem du die MyPostcard-App heruntergeladen hast, öffnest du diese und wählst „Postkarte versenden“ (oder eben „Grußkarte versenden“, wenn es eine Grußkarte werden soll) aus.
Nun hast du die Auswahl zwischen 10 verschiedenen Styles.

Da mir Classic am besten gefallen hat, viel die Auswahl für die erste Postkarte auf diesen Style.

Schritt 2: Foto wählen

mypostcard-app-online-postkarten-versenden-color-and-continetns-colorandcontinents-colorcontinents-color&continents-reise-gadget-app-reisen-reiseblog-reiseapp-applikation-unterwegs-inter

Und schon kannst du das Foto auswählen, welches du gerne als Postkarte verschicken möchtest. Dabei kannst du entweder direkt ein Foto mit deiner Handykamera aufnehmen, ein älteres aus deinen Fotos auf deinem Handy auswählen, eins von deinem Instagram-Account nehmen oder deinen Standort eingezeichnet auf einer Karte auswählen.

Für meine erste Postkarte sollte es eines meiner Lieblingsfotos aus Thailand sein. Eine halbe Ewigkeit hatten wir vor dem Wat Lok Mo Li Tempels in Chiang Mai gestanden und darauf gewartet, dass auf der Straße ein Motorrad vorbeifährt und wir es fotografieren können, wenn es sich genau in dem Bogen des Tores befindet. Perfektes Timing war gefordert. Nach 10000 Versuchen, in denen immer wieder Autos oder vorbeilaufende Menschen das Bild „gefotobombt“ haben oder wir einfach zu langsam waren und zu spät den Auslöser gedrückt haben, hatten wir zum Schluss doch noch Glück und so entstand dieses Bild. Das Moped ist leider nicht ganz perfekt unter dem Bogen, aber trotzdem ist es eines meiner liebsten Bilder unserer Thailand-Reise.

-> Mehr über unserer Thailand-Reise und weitere Bilder findest du übrigens hier:

 Gib mir mehr von Thailand

Schritt 2,5: Rahmen wählen

mypostcard-app-online-postkarten-versenden-color-and-continetns-colorandcontinents-colorcontinents-color&continents-reise-gadget-app-reisen-reiseblog-reiseapp-applikation-unterwegs-inter

Hast du ein Foto ausgewählt, kannst du nun noch einen Rahmen auswählen. Das ist allerdings kein Muss und du kannst einfach weiter klicken.

Ich entschied mich für einen weißen Rahmen. Das sieht, wie ich finde, bei Postkarten immer besonders schön aus, wenn die abgebildeten Fotos von einem weißen Rahmen umschlossen sind.

Schritt 3: Text schreiben

mypostcard-app-online-postkarten-versenden-color-and-continetns-colorandcontinents-colorcontinents-color&continents-reise-gadget-app-reisen-reiseblog-reiseapp-applikation-unterwegs-inter

Nun kannst du deinen Text verfassen, den du auf deine Postkarte schreiben möchtest.

Dabei kannst du zwischen 4 verschiedenen Schriftarten so wie -größen wählen.

Schritt 4: Adresse des Empfängers 

Zum Schluss tippst du noch die Adresse des Empfängers der Postkarte ein und schon kann deine Postkarte verschickt werden!

Schritt 5: Bezahlenmypostcard-app-online-postkarten-versenden-color-and-continetns-colorandcontinents-colorcontinents-color&continents-reise-gadget-app-reisen-reiseblog-reiseapp-applikation-unterwegs-inter

1,99€ kostet dich das Versenden einer Postkarte.
Bevor du bezahlst, kannst du noch Extras hinzufügen. Ob deine Postkarte einen Umschlag (1,00€) bekommen soll oder als XXL-Postkarte im Umschlag (+4,00€) verschickt werden soll.

Da eine herkömmliche Postkarte schließlich auch nicht in einem Umschlag ankommt, habe ich hier keine weiteren Extras hinzugefügt.

Die Grußkarten kannst du ab 3,49€ und die XXl-Karten ab 5,99€ versenden.

Et voilà

mypostcard-app-online-postkarten-versenden-color-and-continetns-colorandcontinents-colorcontinents-color&continents-reise-gadget-app-reisen-reiseblog-reiseapp-applikation-unterwegs-inter
Dein eigenes Foto als Postkarte mit MyPostcard

Schon nach 2 Tagen trudelte die Postkarte mit meinem persönlichen Foto aus Thailand bei mir ein.

mypostcard-app-online-postkarten-versenden-color-and-continetns-colorandcontinents-colorcontinents-color&continents-reise-gadget-app-reisen-reiseblog-reiseapp-applikation-unterwegs-inter

Pro und Contra

Das Positive:

+ Standardmotive adé. Dass man seine eigenen Bilder als Postkarte verschicken kann, hat auf jeden Fall was.

+ Sehr einfache Bedienung der App und so für wirklich jeden nutzbar.

+ Durch den schnellen Versand und den kürzeren Weg (angenommen du befindest dich außerhalb von Deutschland) landen die Postkarten in dem Briefkasten des Empfängers, bevor du von deiner Reise zurück bist.

+ Die Qualität der Postkarten ist richtig gut. Ich habe keinen blassen Schimmer warum, aber ehrlich gesagt bin ich davon ausgegangen, dass die Farben nicht so kräftig werden oder das Bild nicht scharf genug gedruckt wird. Aber ich bin positiv überrascht. Alles scharf und farbecht.
Nur die hellen, rosa Streifen auf der einen (Gruß-)Karte sind leider ungewollt auf der Karte gelandet. Schade.

Das Negative:

– Um die Postkarte verschicken zu können, ist eine Internetverbindung notwenig. Die hat man aber nicht immer und überall.

– Das Versenden mit der MyPostcardApp kann teurer sein, als vor Ort Postkarten und Briefmarken zu kaufen.

– Der Charme einer Postkarte ist ja auch irgendwie die weite Reise, die sie zurückgelegt hat. Diesen Charme verliert die Postkarte für mich, wenn ich sie online verschicke.

– Die Postkarten haben nicht die tollen Briefmarken aus dem Land, aus dem du die Postkarte verschickst, so wie der Poststempel. Der fehlt dann leider auch.

– Die Schrift ist nicht die eigene Handschrift und verliert somit an Persönlichkeit. Sind wir doch mal ehrlich, es ist doch viel persönlicher, wenn du dich auf einer Karte 3 mal verschrieben hast, als wenn du den Text lieblos mit Autokorrektur ins Handy getippt hast, oder nicht?

mypostcard-app-online-postkarten-versenden-color-and-continetns-colorandcontinents-colorcontinents-color&continents-reise-gadget-app-reisen-reiseblog-reiseapp-applikation-unterwegs-inter

Fazit

Die MyPostcardApp ist durchaus eine coole Möglichkeit seine eigenen Reisebilder als Online-Postkarte zu verschicken.

Ein bisschen erinnert es mich daran, wie ich und meine Familie damals in St. Peter-Ording vor einem Automaten standen, ein Foto von uns gemacht wurde und wir am Ende eine Postkarte mit unseren grinsenden Gesichtern in einem Rahmen aus Muscheln und dem schnörkeligen Schriftzug „Viele Grüße aus St. Peter-Ording“ in den Händen hielten, die wir dann an meine Großeltern schickten. Nur ist diese Version eine Postkarten zu versenden ein Upgrade davon und die MyPostcardApp bietet einem nicht nur die Möglichkeit seine eigene Fotos zu versenden sondern erspart einem auch den Weg zum Briefkasten. So kann man ganz bequem von der Liege des Hotelstrandes aus seine Postkarte los schicken ohne auch nur einen Zeh krumm gemacht zu haben.

Dadurch, dass man den Text nur ins Handy tippt und nichts selbst mit Hand schreibt, ist es zwar sehr bequem die Postkarten zu versenden und Mutti zuhause eine Freude zumachen (auch wenn man nicht gerade der begeistertste Postkartenschreiber ist), aber ich finde es so ziemlich lieblos.
Für mich als eingefleischte Postkartenschreiberin ist die MyPostcardApp daher keine Alternative. Ich nehme lieber die Standardmotive in Kauf und schicke die handgeschriebene Offline-Postkarte auf den langen Weg zum Zielbriefkasten. Ich bin und bleibe in der Sache definitiv altmodisch.


Deine erste Postkarte gratis

Du möchtest es selber testen? Na dann pass mal gut auf. Ich habe da nämlich was für dich.

Mit dem Gutscheincode        „POSTKARTENLIEBE“           kannst du deine erste Postkarte  über die MyPostcardApp oder über die Website umsonst versenden! Jap, umsonst. Kostenlos. Ganz ohne etwas bezahlen zu müssen. 😉
Dann kannst du für dich selbst herausfinden, ob du, wie ich, die altmodische Variante bevorzugst oder Gefallen an der Online-Postkarte findest.

Schreib mir gerne deine Meinung dazu. Zum Beispiel mit einem Kommentar oder gerne auch auf einem anderen Weg. Mit einer Postkarte vielleicht? 😉


Alles Liebe und vor allem mit ganz viel #postkartenliebe!

sara-color-and-continents-reise-blog-diy-reisen-weltenbummler-do-it-yourself-tipps-anleitungen-deko-berichte-upcycling-geschenke

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos.

Teile deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s