thailand-tempel-tipps-chiang-mai-bangkok-reise-land-fotos-fotostrecke-fotoreihe-reiseblog-reisebericht-reisetipps-asien-rundreise-reisebegierde
Abenteuer, Asien, Thailand

Thailand: Komplette Kosten unserer 3 Wochen-Rundreise | inkl. Spartipps

Ganz umsonst und ohne Geld kommt man dann leider doch nicht 3 Wochen durch Thailand. Damit du einen Überblick bekommst, für was man sein Geld während einer Thailandreise so ausgebe kann, habe ich dir hier die kompletten Kosten unserer Rundreise aufgelistet.

Weiter unten habe ich noch Spartipps für dich, denn man kann deutlich günstiger durch Thailand reisen, als wie wir es gemacht haben.

Kosten Thailand Rundreise

Die volle Ladung an Infos über die Route unserer Reise so wie die Unterkünfte, in denen wir während der 3 Wochen gut geschlummert haben, findest du hier.


Meine Spartipps

 DSC02497

#1 Bus und Zug statt Flug

Wir sind in den 3 Wochen unserer Thailand-Reise 3 Mal innerhalb Thailands geflogen. Unser Ziel: Zeit sparen. Wenn du die Zeit hast, kannst du auf jeden Fall ein bisschen Geld sparen, in dem du mit dem Nachtbus oder dem Nachtzug durch Thailand reist.
So sparst du dir außerdem auch noch eine Nacht in einer Unterkunft! Also gleich doppelt gespart! (;

ABER es lohnt sich, in meinen Augen, nicht immer die günstigste Variante zu nehme.
Der Flug vom Norden in den Süden dauerte gerade einmal 2h und kostete uns p. P. 81€.
Hätte wir diese Strecke mit dem Zug oder dem Bus zurück gelegt, hätten wir nur 30€ (Bus) oder 60€ (Zug) bezahlen müssen, wären allerdings auch 1,5 Tage unterwegs gewesen!

Ich denke da musst du selbst entscheiden, ob du die Variante „günstig und lange unterwegs“  oder doch lieber die Variante „etwas teurere, aber schneller am Ziel“ wählst.

Thailand Rundreise Route Unterkünfte

#2 Hostel statt Hotel

Wenn du auf den Komfort von Hotels verzichtest, kannst du mindestens die Hälfte an Unterkunftskosten sparen! Schau dich im Internet auf booking.com und agoda.com oder auch vor Ort nach einfachen, günstigen Unterkünften um. Es gibt nämlich Unterkünfte, die findest du nur „offline“, da sie nirgendwo im Internet gelistet sind.

IMG_2413

#3 Street Food statt Restaurants

Keine Angst vor den Essens-Ständen! Man verpasst wirklich einiges, wenn man einen großen Bogen um die Stände macht. Unsere Mägen haben das Street Food ohne murren und knurren vertragen und es ist einfach so viel billiger als in Restaurants.
Nur um Verpflegungskosten zu sparen sollst du ja schließlich nicht die ganze Reise über am Hungertuch nagen müssen!

IMG_2994

#4 Taxi, nein Danke!

Vermeide unnötige Taxifahrten und versuche so viel wie möglich zu Fuß zu erreichen ganz nach dem Motto: Jeder Gang macht schlank. Längere Strecken, zum Beispiel in Bangkok, lassen sich super mit Metro und Fähren zurücklegen. Es ist nicht nur cool mit den Locals Boot und Bahn zu fahren sondern ist gleichzeitig viel besser für dein Portmonee!
Gerade auf den Inseln sind Taxifahrten unfassbar teuer. Hier solltest du dir einfach, genau wie wir auf Koh Phangan, ein Moto ausleihen. So bist du zudem auch noch viel flexibler!

Teile deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s