Aktivitäten Island Reiten
Abenteuer, Europa, Island

Island: 5 Aktivitäten, die du unbedingt machen solltest

Ob Abendteuerenthusiasten oder Naturliebhaber, Entspannungsfanatiker oder Fotografiebegeisterte, in Island kommt jeder auf seine Kosten. In Island kann man unheimlich vielen und vor allem vielfältigen Aktivitäten nachgehen. Meine persönlichen Favoriten habe ich euch in diesen Beitrag gepackt. Von mir getestet und für hervorragend empfunden.

Braun: Húsey – Reiten in Island
Dunkelblau: Skaftafell – Gletscherwanderung in Island
Gelb: Hot-Pot-Tipps Island
Rot: Jökulsárlón – Fotospot in Island
Hellblau: Zwischen zwei Kontinenten – Tauchen in Island


#1 Húsey – Reiten in Island

Aktivitäten Island Reiten

„Das sind Bibi und Tina,…“ ging es mir durch den Kopf als mein vierbeiniger Begleiter und ich durch die Wiesen rund um Húsey stolzierten. Das Gehöft von Örn und seiner Familie ist ein Paradis für Naturliebhaber. Abgeschieden von jeglicher Zivilisation, eingerahmt von zwei Flüssen und einem atemberaubenden Bergpanorama.

Während des Ausrittes erfuhren wir einiges über Húsey und die Umgebung und als wir am Ufer entlang ritten, wurde es noch tierischer. Uns begleiteten plötzlich 3 Seehunde. Immer wieder tauchten ihre Köpfe im Wasser auf und ihre Kulleraugen beobachteten uns.

Wir haben es sehr genossen Island mal nicht durch die Scheiben unseres Mitsubishi Pajeros zu erkunden. Schwing auch du dich während deines Island-Abenteuers in den Sattel und erkunde die Insel hoch zu Ross!

Anfahrt:

Húsey liegt 60km nördlich von Egilsstaðir. Über die Ringstraße gelangst du auf die Straße 925.

Aufgepasst: die 925 geht zwei mal von der Ringstraße ab bzw. führt zwei mal auf die Ringstraße!

Von Egilsstaðir aus nimmst du die zweite Abffahrt, fährst immer gerade aus und gelangst so auf die Straße 926. Am Ende dieser Straße erwarten dich dann die blauen Häuschen von Húsey.

Kosten:

8500 ISK (ca. 75€) für den 2-stündige Ausritt mit Seehundbeobachtung


#2 Skaftafell – Gletscherwanderung in Island

Aktivitäten Island Gletscherwanderung

Bewaffnet mit Eispickel und Steigeisen haben wir die Gletscherzunge des Svínafellsjökull im Skaftafell Nationalpark erklommen.

Bis zum Anschlag aufgedrehte Rockmusik schallte uns um die Ohren, während uns die beiden durchgeknallten Guides von Extreme Iceland mit dem quietschenden Bus den Weg zum Fuße des Gletschers fuhren.

In ca. 1-1,5 Stunden bewanderten wir die eisige Zunge, entdeckten tiefe, dunkle Löcher, von denen wir das Ende nicht einmal erahnen konnten.

Anfahrt:

Der Treffpunkt ist die Tankstelle Freysnes (Shell Freysnesi), die sich direkt  an der Ringstraße gegenüber des Hotels Skaftafell befindet.

Kosten:

9900 ISK (ca. 84€) für die ca. 2 stündige Gletscherwanderung


#3 Hot-Pot-Tipps Island

Aktivitäten Island HotPot

Was wäre Island ohne seine heißen Quellen? Überall auf der Insel verteilt gibt es die „hotten Pötte“, für mehr und für weniger Geld.

Der Klassiker

Das wohl bekannteste und größte Thermalbad ist die Blaue Lagune bei Grindavík in der Nähe von Reykjavík. Hier kann man sich unter freiem Himmel im ca. 40 Grad heißem Wasser treiben lassen und wunderbar entspannen. Saunen, Massagen und Dampfbäder werden ebenfalls angeboten, so wie Kosmetikprodukte aus den im Wasser enthaltenden Mineralsalzen und Algen.

Ohne aus dem Wasser gehen zu müssen, kann man an der Bar alle möglichen Getränke bestellen und sie im Wasser genießen. Wenn das nicht cool ist, weiß ich auch nicht!
An einer weiteren Bar im Wasser gibt es Schlamm- und Algen-Masken, die man sich ins Gesicht oder auch auf die Arme schmieren kann. Das sieht unfassbar witzig aus, wenn lauter Schlammgeister durch die Lagune waten.

Wart ihr schon einmal mit Bademantel und Badeschlappen bekleidet in einem noblen Restaurant essen, während neben euch am Tisch Geschäftsverhandlungen abgeschlossen wurden? Nein? Dann solltest du unbedingt der Blauen Lagune einen Besuch abstatten und Mittags im Lava Restaurant essen. Irre witziges Gefühl, wenn Leute in Anzug Geschäfte bereden, während du genüsslich im Bademantel dein Essen verspeist.

Die Alternative

Die günstigere Variante zur Blauen Lagune ist das Mývatn Natur Baths im Nordosten von Island. Bei einer wunderschönen Aussicht auf die umliegende Lavalandschaft lässt es sich in diesem HotPot ebenfalls wunderbar entspannen.

Der traumhafte Ausblick auf den Mývatn und die karge, aber dennoch einzigartige Landschaft lädt zum träumen, genießen und Kopf freibekommen ein.

Die natürlichen Dampfbäder sind ein weiteres Highlight dieser Anlage. Durch Löcher im Boden steigt der Dampf auf und heizt die Kabine ordentlich ein, so dass die Schweißperlen nur so um die Wetter auf der bloßen Haut herunter kullern.

Der Geheimtipp

Mein absoluter Favorit und persönlicher Geheimtipp ist die Grettislaug. Abgeschieden am Ende eines langen Schotterweges wartet ein Campingplatz mit zwei dazugehörigen heißen Quellen auf dich, in einer Umgebung, die schöner nicht sein könnte. Zwischen Bergen und Meer kannst du hier ein wohlig heißes Bad nehmen und mit einem Sprung ins Nordpolarmeer dich zwischendurch abkühlen, wenn dir die Hitze der HotPots zu Kopf steigen sollte.

Anfahrt:

Blaue Lagune:

Von Grindavík folgst du eine ganze Weile der Straße 43 und verlässt dich danach einfach auf die Schilder auf denen „Bláa Lónið“ oder „Blue Lagoon“ steht.

Mývatn Nature Baths:

Fährt man von Westen aus auf der Ringstraße am Mývatn vorbei, geht relativ bald die Straße 860 nach rechts ab. Kurz danach geht eine weitere Straße nach rechts ab, an deren Ende sich dieses wunderbare Naturbad befindet.

Grettislaug:

Dieser HotPot – Geheimtipp befindet sich auf dem Campingplatz am Ende der Schotterstraße 748. Diese geht nördlich von Sauðárkrókur von der Straße 744 ab.

Kosten:

(beziehen sich auf einen Erwachsenen)

Blaue Lagune:

6100 ISK (ca. 52€) für das Standard-Ticket (Eintritt, Schlamm-Maske)
8100 ISK (ca. 68€) für das Komfort-Ticket (+Handtuch, 1 Freigetränk, Algenmaske)
10200 ISK (ca. 85€) für das Premium-Ticket (+Bademantel, Schlappen)

Myvatn Nature Baths:

3800 ISK (ca. 32€) Saison: Oktober – Mitte Mai
4300 ISK (ca. 36€) Saison: Mitte Mai – September

Grettislaug:

1000 ISK (ca. 8€)


#4 Jökulsárlón – Fotospot in Island

Aktivitäten Island Eisberge

Eis, wohin das Auge auch schaut. Der Jökulsárlón ist definitiv ein Ort, an dem du nicht einfach vorbei fahren darfst. Viel eher solltest du dich an das Ufer des riesigen Sees stellen und die Magie und Kraft auf dich wirken lassen.

Zahlreiche Eisberg treiben auf der geheimnisvollen Gletscherlagune und rauben einem den Atem. Du wirst dich nicht satt sehen können, dafür lege ich meine Hand ins Feuer…oder wohl eher aufs Eis?!

Diese atemberaubende Kulisse, die bereits als Schauplatz für Filme wie James Bond und Batman diente, lässt das Fotografen-Herz höher schlagen. Immer wieder entdeckt man fotogene Eisbergformationen oder tolle Spiegelungen im Wasser.

Anfahrt:

Die Gletscherlagune befindet sich zwischen Höfn und Vík direkt an der Ringstraße. Es ist quasi unmöglich diese zu übersehen.

Kosten:

Das Besichtigen der Lagune und des daneben liegenden Eisstrandes ist kostenlos.

Möchtest du allerdings ganz nah ran und mit dem Amphibienfahrzeug eine Tour auf der Lagune machen, kostet dich das um die 70€.


#5 Zwischen zwei Kontinenten – Tauchen in Island

Aktivitäten Island Tauchen

Abtauchen in eine andere Welt. Eine Welt, in der dich steile Steinwände und absolute Stille umgeben. Eine Welt, in der dich tiefdunkelblaues, zwei Grad kaltes Wasser umhüllen. Eine Welt, in der das Blubbern des Atemreglers wie ein Mantra auf dich wirkt.

Nur in Island ist es möglich zwischen zwei Kontinenten zu tauchen bzw. zu schnorcheln. Die Sicht von 100m und die beindruckenden Steinwände der Silfraspalte im þingvellir National Park sorgen dafür, dass du den Schmerz des eiskalten Wassers auf deiner Haut sofort wieder vergisst.

Es ist ein wahrer Genuss für jeden Tauchscheinbesitzer mit DIVE.IS die 18m tiefe Spalte zu erkunden.

Anfahrt:

Entweder kann man sich von Reykjavík abholen und wieder zurück bringen lassen (beim Schnorchel-Trip ist das nur gegen Aufpreis möglich) oder man übernachtet auf dem nahegelegenen Campingplatz neben dem Information Center des þingvellir National Parks und fährt auf eigene Faust die Straße 361 entlang bis zur Silfraspalte.

Kosten:

44990 ISK (ca. 370€) für zwei Tauchgänge, Equipment und Stärkung zwischendurch
15992 ISK (ca. 130€) für einen Schnorchel-Trip, Equipment und Stärkung danach


Teile deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s